Werkstattbühne

Das Ende von Iflingen

Schauspiel - Wolfram Lotz

Inszenierung: Corinna von Rad
Premiere: 23.04.2020

Die Erzengel Michael und Ludwig fliegen am Tag des Jüngsten Gerichts auf die Erde herab, um die Bewohner des Dorfes Iflingen mit ihren flammenden Schwertern in Asche zu verwandeln. Doch ihre Mission scheitert, weil alle Dorfbewohner verschwunden sind. Nur ein paar Tiere sind noch da. Die beiden Engel öffnen schließlich die Tür des letzten Hauses im Dorf: der Kirche. Dort bietet sich ihnen ein schauriges Bild, das sogar Erzengel Michael am Plan Gottes zweifeln lässt.
Hintergründig ist das Werk eine groteske Parabel zum Thema Datenschutz und Überwachung.
Die Uraufführung fand im Januar 2019 am Akademietheater Wien statt.
Wolfram Lotz (*1981 in Hamburg) studierte Literatur-, Kunst- und Medienwissenschaft in Konstanz und Literarisches Schreiben am Deutschen Literaturinstitut Leipzig. Für seine Theaterstücke, Hörspiele, Lyrik und Prosa wurde er bereits mehrfach ausgezeichnet: u. a. durch die Kritikerumfragen von „Theater heute“ als Nachwuchsdramatiker 2011 und Dramatiker 2015.
Corinna von Rad (*1971 in New York) studierte Musiktheaterregie an der Hochschule für Musik und Theater in Hamburg und war als Regisseurin
u. a. bereits am Schauspiel Frankfurt, Schauspielhaus Zürich, an der Staatsoper Berlin und am Residenztheater München tätig. Sie ist bekannt für hochmusikalische und poetische Inszenierungen. Seit dem Jahr 2006 ist sie als Dozentin, seit dem Jahr 2009 als Gastprofessorin für Musiktheaterregie an der Hochschule für Musik Hanns Eisler Berlin tätig. Am Theater Bonn inszenierte sie in der Spielzeit 2018/2019 „Ein Sommernachtstraum“.

DruckenSpielstätteninfo
Die Termine

Do.

23

Apr.

Werkstattbühne | 23.04.2020 | 20.00 Uhr


Info
Das Ende von Iflingen

Schauspiel - Wolfram Lotz



Weitere TermineBestellen

Unsere Datenbank wird durchsucht.




Unsere Datenbank wird durchsucht.

Merkliste

Veranstaltung

Momentan befinden sich keine Einträge in Ihrer Merkliste.

Letzte Aktualisierung: 15.11.2019 21:01 Uhr     © 2019 Theatergemeinde BONN | Bonner Talweg 10 | 53113 Bonn