Das bisschen Spaß muss sein - Kleines Theater Bad Godesberg - kultur 105 - April 2014

Jubiläums-Show in Rosa

Jubiläums-Show in Rosa


Mehr als zehn Jahre sind sie jetzt unterwegs im Schlager-Universum. Richtig bergauf ging es nach ihrem ersten längeren Gastspiel in Bad Godesberg, wo Walter Ullrich sie mit ihrer schrägen Show Souvenirs in sein Kleines Theater einlud. Die Malentes sind ihm treu geblieben und feierten hier ihr rundes Jubiläum. Zusammen mit dem begeisterten Publikum und quasi Back-Stage in der „Star-Garderobe“, die ihnen Bühnenbildner Heiko de Boer liebevoll eingerichtet hat. Peter und Vico Malente plaudern da auch mal aus dem Show-Nähkästchen, erzählen von frühen Kreuzfahrt-Erlebnissen, weshalb die Wahl-Muffendorferin Heide Keller vom Traumschiff eine Video-Grußbotschaft schickt, und beantworten locker heikle Zuschauerfragen nach privatem Alter und Familienstand.
Der gebürtige Bonner Knut Vanmarcke und der Hamburger Dirk Voßberg sind einfach unschlagbar, wenn sie die Größen der Vergangenheit parodieren. Das Duett Mireille Mathieu / Nana Mouskouri bleibt ein Knaller, und auch der tollkühne Rest macht Spaß. In dunkelrotem Samt mit rosa Plissee-Ärmeln (opulente Kostüme: Melanie Rosewick) singen, tanzen und kalauern sie virtuos über alle Abgründe des Unterhaltungsgeschäfts und haben immer einen selbstironischen Trumpf parat, wenn die verrückten Maskeraden umkippen ins vollkommen Groteske. Hinreißend raunt als prominentester Gratulant Modezar Karl Lagerfeld mit obligatem Fächer seine Glückwünsche ins Mikro. Otto Waalkes spitzt grinsend seine Friesenöhrchen. Bata Illic hat noch Sand in den Glitzerschuhen aus Hawaii, seine „Schwarze Madonna“ im Gepäck und Knoblauch auf der Zunge. „Dich erkenn ich mit verbundenen Augen“ – in den ersten Reihen gibt’s dafür entsprechende Pillen.
Natürlich geruchlos, denn die Malentes überwinden jede Geschmacksgrenze so blendend, dass kein lachendes Auge tro­cken bleibt. Zumal mit voller Wucht die ansehnlichen „Rosie-Singers“ (Jules Marberg, Carola Thierheimer, Daniela Tweesmann) stimmgewaltig einen weiblichen Sound ins Spiel bringen, der die Jungs zu Hochform animiert. Die Girls liefern diesmal aber nur die Begleitmusik zur genial abgefahrenen Personality-Show der beiden Boys. Die Malentes sind nach zehn Jahren zwar ein bisschen leiser geworden, aber immer noch so intelligent bekloppt wie am Anfang. Ihre unverschämte Piraterie im populären Subkultur-Ozean macht einfach großen Spaß. Auch der Generation U40, die bei der besuchten, restlos ausverkauften Vorstellung fröhlich im Takt mitklatschte und sich die üblichen Zugaben eroberte. E.E.-K.

Spieldauer ca. 2¼ Stunden
inkl. einer Pause.
die letzten Termine:
22.04. - 6.05.14


Mittwoch, 17.09.2014

Zurück

Merkliste

Veranstaltung

Momentan befinden sich keine Einträge in Ihrer Merkliste.

Letzte Aktualisierung: 25.02.2020 17:01 Uhr     © 2020 Theatergemeinde BONN | Bonner Talweg 10 | 53113 Bonn