Der Meteoritenlöffel

Mit aufwühlenden und gleichsam heilsamen Zeitsprüngen durch eine Familiengeschichte.

Der Meteoritenlöffel
Autor: Philip Ridley
Jahr: 1999 - Verlag: S. Fischer Verlag
Altersgruppe SpielerInnen: Ab 10 Jahren
Gruppengröße: 6 (3 Mädchen, 3 Jungen)
Bewertung insgesamt: sehr empfehlenswert

Kurze Inhaltsangabe:
Filly und Fergal sind Geschwister und haben ein recht seltsames Hobby. Jeder elterliche Streit wird mit einer Uhr auf die Sekunde genau gestoppt und, mit einem Namen versehen, in das "Buch der Streite" eingetragen. Das ist sehr ergiebig, denn alles und nichts lässt Herrn und Frau Donner in einen wilden Streit ausbrechen und alles um sie herum vergessen.
Juni Wisper, die alte Pennerin mit dem viel zu großen Gebiss und dem Nest aus Zweigen auf dem Kopf, schenkt Filly und Fergal den mit Zauberkraft ausgestatteten Meteoritenlöffel.
Beim "Streit, bei dem die Welt in Scherben fiel" ist es dann soweit. Mit dem Meteoritenlöffel graben sie ein Loch und flüchten - während ihr Elternhaus zusammenbricht - in eine andere Zeit und Welt: auf die Flitterwocheninsel ihrer damals noch verliebten Eltern. Hier säuseln und turteln Herr und Frau Liebe, haben aber dabei genauso wenig Zeit für Filly und Fergal.
Die beiden fliehen vor einem ausbrechenden Vulkan von der Insel und tauchen im Keller des eingestürzten Elternhauses wieder auf. Herr und Frau Donner, die die verzweifelte Suche nach Filly und Fergal wieder zusammengebracht hat, schließen sie erleichtert in die Arme. "Von jetzt an sind wir eine glückliche Familie."

Bewertung:
Ein sehr empfehlenswertes Stück, das am Ende richtig spannend wird, es bedarf jedoch einiger technischer Finessen, um die Szenen am Ende eindrucksvoll darzustellen.

Donnerstag, 23.01.2014

Zurück

Merkliste

Veranstaltung

Momentan befinden sich keine Einträge in Ihrer Merkliste.

Letzte Aktualisierung: 10.08.2020 17:01 Uhr     © 2020 Theatergemeinde BONN | Bonner Talweg 10 | 53113 Bonn