Alle Infos zum spotlights-Programm 2016

Die Verwandlung
Foto: Haolin Zhi
Die Verwandlung
Foto: Haolin Zhi

Hier finden Sie das Gesamtprogramm spotlights 2016!

Mittwoch, 15.06.2016, 18.30 Uhr: Kammerspiele Bad Godesberg
Eröffnung des Festivals mit "Die Verwandlung" von Franz Kafka -
Es spielt der Literaturkurs der Q1 des Ernst-Moritz-Arndt-Gymnasiums Bonn
Leitung: Timo Wilhelm / Kerstin Freitag

Schülerinnen & Schüler des Literatur- & Projektkurses der Stufe 11 des Ernst-Moritz-Arndt-Gymnasiums zeigen in Anlehnung an Kafkas "ausnehmend ekelhafte Geschichte" eine szenische Auseinandersetzung mit dem Thema Leistungsdruck. Wie reagiert eigentlich unser Umfeld darauf, wenn wir dem ausweichen, was uns Druck macht? In was würden wir uns verwandeln wollen? Wie begegnen wir Neuerungen, Befremdendem? Warum kommt es zu schlagartigen Veränderungen? Was, wenn unser eigener Körper plötzlich eine ganz andere Sprache spricht als unser Gehirn? Nach welcher Norm muss man funktionieren, um nicht aufzufallen? - Gregor Samsa genießt sein neues Körpergefühl, seine neue Freiheit. Doch er muss bitter dafür bezahlen. Und wir?

Dauer: ca. 50 Minuten
Rahmenprogramm und anschließend Empfang
Eintritt: 8,80 / erm. 5,50 € erm. (Karten über die Theaterkasse des Theater Bonns und die üblichen Vorverkaufsstellen. Hier können zusätzliche Gebühren anfallen)


Donnerstag, 16.06.2016, 11 Uhr: Kammerspiele Bad Godesberg
Schulvorstellung!!!!
"Die Verwandlung" von Franz Kafka -
Es spielt der Literaturkurs der Q1 des Ernst-Moritz-Arndt-Gymnasiums Bonn
Leitung: Timo Wilhelm / Kerstin Freitag
Dauer: ca. 50 Minuten
anschließend Ensemblegespräch
Eintritt: 8,80 / erm. 5,50 € erm. (Karten über die Theaterkasse des Theater Bonns und die üblichen Vorverkaufsstellen. Hier können zusätzliche Gebühren anfallen)

Liebe SchülerInnen und LehrerInnen! Die Theatergruppe freut sich über Publikum von anderen Schulen, um im Anschluss an die Vorstellung eine spannende Diskussion mit Euch/Ihnen führen zu können. Das Stück ist super aktuell!

Donnerstag, 16.06.2016, 18.15 Uhr, Stadthalle Troisdorf
"Das Spukschloss" - ein Musical auf Basis von Ingrid Uebes "Das Geisterschloss"
Es spielt die gesamte Gemeinschaftsgrundschule Alfter-Witterschlick sowie eine Klasse der Waldschule/Förderschule für soziale und emotionale Entwicklung
Leitung: Stefanie Kunze/ Frauke Warmbrunn

In einer stürmischen Winternacht sind die drei Freunde Antonia, Lena und Juri auf dem Weg zu einer Kostümparty. Durch einen Eingabefehler in ihrem Navi werden sie fälschlicherweise zu einem alten Schloss im tiefsten Tannenwald geleitet. Dot leben seit mehreren hunderten von Jahren sechs Spukgeschöpfe, die die Dorfbewohner und Wanderer in Angst und Schrecken versetzen. Als die Freunde ihren Irrtum bemerken, ist es zu spät. Gerade noch rechtzeitig können sie sich im Kaminzimmer verstecken, bevor sich die Geister dort zum Geschichtenerzählen niederlassen. Was die Freunde dort hören und sehen, jagt ihnen einen Schauer nach dem anderen über den Rücken.
Ob sie das Schloss unentdeckt verlassen können?

Dauer: ca. 80 Minuten
Eintritt: 6,- / erm. 3,- € (Kartenreservierung: Theatergemeinde BONN)

Donnerstag, 16.06.2016, 18 Uhr, LVR LandesMuseum Bonn
"Corpus Delicti" auf der Grundlage von Juli Zeh
Es spielt der Theaterkurs der Q1 des Anno-Gymnasiums Siegburg
Leitung: Jochen Peters / Cordula Engel

Eine Gesundheitsdiktatur in 50 Jahren: Die Biologin Mia Holl will beweisen, dass ihr Bruder Moritz Holl zu Unrecht verurteilt wurde und gerät in Konflikt mit dem politischen System "METHODE", dessen Staatsprinzip die Gesundheit der Bürger darstellt.
Als ein DNA-Test die Schuld ihres Bruders eindeutig beweist, muss die Biologin ihren Irrtum eingestehen,- als Schwester glaubt sie dennoch weiter den Unschuldsbekundungen ihres Bruders Glauben.
Aus der unpolitschen Ja-Sagerin Mia wird unfreiwillig eine Revolutionärin, die sich dem Diktat des Staates widersetzt und seine Fehler aufdeckt.

Dauer: ca. 100 Min. + Pause
anschließend Ensemblegespräch
Eintritt: 6,- / erm. 3,- € (Kartenreservierung: Theatergemeinde BONN)


Freitag, 17.06.2016, 19 Uhr, Pantheon
"Eine Odyssee" nach Ad de Bont
Es spielt der Theaterkurs der Q1 des Friedrich-Ebert-Gymnasiums
Leitung: Michaela Egbers

Odysseus, der listenreiche Held des Trojanischen Krieges, sitzt auf der Insel der Nymphe Kalypso fest. Seit Jahren ist er nun schon unterwegs, all sein Denken und Wünschen zieht ihn nur in eine Richtung: nach Hause, nach Ithaka, in die Arme seiner Frau Penelope und seines Sohnes Telemachos, der inzwischen ohne ihn groß geworden ist. Er ist müde und erschöpft und bittet um Athenes Unterstützung. Doch die Götter sind sich nicht einig, was mit ihm geschehen soll…
Ad de Bont hat Homers großes Epos dramatisiert, in die Gegenwart übersetzt und für ein junges Publikum zugänglich gemacht.

Dauer: ca.135 Minuten incl. Pause
Eintritt: 6,- / erm. 3,- € (Karten: Pantheon Bonn zzgl. VVG)


Samstag, 18.06.2016, 15 Uhr, Junges Theater Bonn
"Von Licht und Schatten - Die Abenteuer des Odysseus" nach Homers antikem Epos
Es spielt die Jahrgangstufe 7 der Gesamtschule Hennef-West
Leitung: Cordula Oellers

Odysseus erlebt auf seiner Reise von Troja nach Ithaka zahlreiche Abenteuer, er besiegt den Polyphem, rettet seine Männer vor der Verwandlung in Schweine, trifft Tiresias im Hades und die Nymphe Kalypso, bis er wieder nach Hause kommt.

Dauer: ca. 85 Minuten incl. Pause
Eintritt: 6,- / erm. 3,- € (Karten: Junges Theater Bonn, ab ca. 17.5.)

Samstag, 18.06.2016, 17:30 Uhr, Brotfabrik
"Tango auf dem Dach" nach Wladimir Oksenkrug
Es spielt das LoCom Theaterstudio "ICH"
Leitung: Dr. Albina Shagidewitsch/ Wladimir Oksenkrug

Unglücklich in ihren Lehrer verliebt, steht eine junge Schülerin auf dem Dach eines Hauses und will ihrem Leben ein Ende setzen. Gerade noch rechtzeitig eilt ein anderes Mädchen hinzu, die verzweifelt nach ihrem entlaufenen Hund sucht.
Die beiden kommen ins Gespräch und freunden sich an.
Derweil hat der Lehrer, der die Liebe des Mädchens abgelehnt hat, große Probleme mit seinem Sohn.
Vier Lebensläufe kreuzen sich auf verschiedene Weisen und erzählen eine kurzweilige Geschichte über Liebe, Freundschaft und Enttäuschungen.

Dauer: ca. 75 Minuten
Eintritt: 6,- /erm. 3,- € (Karten: Theatergemeinde BONN)


Samstag, 18.06.2016, 20 Uhr, Pantheon
"Die Känguru-Chroniken" von Marc-Uwe Kling
Es spielt der Theaterkurs der Q2 des Carl-von-Ossietzky-Gymnasiums
Leitung: Bernard Paschke

Ein kommunistisches Känguru zieht bei Marc-Uwe, einem nicht sonderlich erfolgreichen Kleinkünstler ein. Zusammen führen sie viele hochpolitische und gleichzeitig sehr witzige Dialoge oder verunsichern Bankangestellte, bis das Känguru eines Tages abgeschoben wird, da es ein "unproduktiver Ausländer" sei. Aber es kehrt zurück und ist sich sicher: Das ist alles die Schuld des kapitalistischen Pinguins, der gegenüber eingezogen ist. Als dieser also verschwindet, reisen ihm Känguru und Marc-Uwe hinterher, um die ganze Welt, um seinen "bösartig-kapitalistischen Weltvernichtungsplan" zu durchkreuzen, was ihnen am Ende natürlich gelingt.
Theaterstück, basierend auf den Büchern von Marc-Uwe Kling, entwickelt und gespielt von Schülern des Carl-von-Ossietzky-Gymnasiums, nach deren Textvorlagen Bernard Paschke das Stück verfasst hat.

Dauer: ca.: 2 ½ Stunden, incl. 20 Minuten Pause
Eintritt: 6,- / erm. 3,- € (Karten: Pantheon Bonn, zzgl. VVG)


Sonntag, 19.06.2016, 15 Uhr, Brotfabrik
"Neue Flüchtlinge, neues Leben"
Es spielt der Theaterkurs der Emilie-Heyermann-Realschule Bonn
Leitung: Nina Rheinheimer

Die beiden Flüchtlingskinder Shari und Talim haben es an ihrer Schule nicht leicht. Täglich müssen sie sich mit fiesen Lehrern, besorgten Eltern und einer Zickengang herumschlagen. Wie gut, dass sie auch Freunde finden, die ihnen zur Seite stehen…

Dauer: ca. 30 Minuten
Eintritt: 6,- / erm. 3,- € (Karten: Theatergemeinde BONN)


Sonntag, 19.06.2016, 17 Uhr, Brotfabrik
"Die Freundin" von Kay Jesko
Es spielt der Literaturkurs Q1 des St. Adelheid-Gymnasiums
Leitung: Kristina Haverkamp

Eine vermeintliche Freundin klingelt eines Tages an der Tür von Mia Schellenberg, gibt sich als ihre Freundin aus und will nicht mehr gehen...

Dauer: ca. 50 Minuten - anschließend Nachgespräch mit den beiden Theatergruppen
Eintritt: 6,- / erm. 3,- € (Karten: Theatergemeinde BONN)


Montag, 20.06.2016, 17 Uhr, Junges Theater Bonn
"Wie man reich wird" von Jeff Fisher
Es spielt - im Rahmen der Preisverleihung - die MOSG-Theatergruppe der PASCh-Schulen in Minsk
Leitung: Joachim Hoßbach, Behjat Mehdizadeh

Die Inszenierung zeigt eine Gruppe von Menschen, die über die verschiedenen, unwahrscheinlichen und absurdesten Möglichkeiten reich zu werden spekuliert.

Dauer: ca. 30 Minuten (voraussichtlich innerhalb der Preisverleihung platziert)

Außerdem präsentiert der e.V. "Kinder ins Konzert! mit verschiedenen Schulchören drei Songs aus seiner aktuellen "Thank you for the music - ABBA-Revue zum Mitsingen"!

An welche Schule der besondere Jurypreis, unser "Bonner Kobold", dieses Jahr wandern wird, ist noch offen. Spannung bis zum letzten Augenblick!



Mittwoch, 11.05.2016

Zurück

Merkliste

Veranstaltung

Momentan befinden sich keine Einträge in Ihrer Merkliste.

Letzte Aktualisierung: 03.04.2020 21:01 Uhr     © 2020 Theatergemeinde BONN | Bonner Talweg 10 | 53113 Bonn