Werkstattbühne

Ansichten eines Clowns

Bernd Braun in "Ansichten eines Clowns"
Foto: Thilo Beu
Bernd Braun in "Ansichten eines Clowns"
Foto: Thilo Beu

Schauspiel - Heinrich Böll

Inszenierung: Alice Buddeberg
Wiederaufnahme: 20.10.17 (Premiere: 25.01.2014)

Ein Tag im März 1962: Vor dem Bahnhof der provisorischen Bundeshauptstadt Bonn sitzt ein Clown, singt ein trauriges Lied zur Gitarre und bekommt ein paar Münzen von den vorbeiziehenden Karnevalsjecken. Es ist Hans Schnier, Sohn einer wohlhabenden Industriellenfamilie, der auf seine geliebte Marie wartet, mit der er einige Jahre glücklich zusammenlebte. Sie wollte eine bürgerliche Ehe und ist mit einem Katholiken auf Hochzeitsreise in Rom. Hans hätte Politiker oder Unternehmer werden können, wollte jedoch lieber ein ehrlicher Clown sein als ein Heuchler. Sein Abstieg begann, als er zu trinken anfing und in Bochum auf der Bühne ausrutschte. Er erzählt von seinem Leben als Komiker, von seiner Liebe und in vielen Rückblenden von der wirtschaftswunderlichen Zeit, in der überzeugte Nazis zu gefeierten Widerstandskämpfern mutierten und die katholische Kirche ihre treuen Schäfchen reinwusch. Der Roman des späteren Literatur-Nobelpreisträgers Heinrich Böll (*1917 in Köln; †1985 in Kreuzau-Langenbroich) erschien 1963 und löste wegen seiner sarkastischen Gesellschaftskritik heftige Diskussionen aus.

Alice Buddeberg (*1982 in Frankfurt am Main) studierte Regie in Hamburg und inszenierte vor ihrer Anstellung im Jahr 2013 als Hausregisseurin in Bonn u. a. am Schauspielhaus Hamburg und Schauspiel Frankfurt. Inzwischen arbeitet sie freischaffend u. a. in Hamburg, Frankfurt und Weimar. Im Jahr 2011 wurde sie für ihre prägnanten, poetischen Klassikerinszenierungen mit dem Kurt-Hübner-Preis ausgezeichnet.

DruckenSpielstätteninfo

TERMINE

Momentan können wir Ihnen leider keine Termine anbieten.

Unsere Datenbank wird durchsucht.

Merkliste

Veranstaltung

Momentan befinden sich keine Einträge in Ihrer Merkliste.

Letzte Aktualisierung: 17.07.2019 21:01 Uhr     © 2019 Theatergemeinde BONN | Bonner Talweg 10 | 53113 Bonn