Theatergemeinde BONN

Oper als Komödie in und nach Kriegszeiten/Diktatur

Vortragsreihe zum Komischen in der Oper
Seminar - Dr. Benedikt Holtbernd

Vergleiche mit anderen Opern von Richard Strauss, mit Operetten seiner Zeit drängen sich auf. Schließlich wünschte sich doch einmal sein Textdichter Hugo von Hofmannsthal den Operettenkomponisten Franz Lehár als Komponist des „Rosenkavalier“. Richard Wagner und Giuseppe Verdi reklamierten für ihre Opern „Die Meistersinger von Nürnberg“ und „Falstaff“ das komische Element für sich. Im 20. Jahrhundert schrieben Komponisten wie Arnold Schönberg, Paul Hindemith oder auch Dimitri Schostakowitsch komödienhafte musiktheatralische Werke. Diese Kontextuierung auch mit den Operetten dieser Zeit erschließt und verbindet die beiden sehr unterschiedlichen Werke „Araballa“ und „Leonore 40/45“ auf verblüffende Weise.

Die Themen der sechs Nachmittage sind:
1. Komische Opern, Lyrische Komödien und Operetten im 20. Jahrhundert
2. Das Komödienhafte in den Opern von Richard Strauss
3. „Arabella“ – Wiener Schmäh in leichtem französischen Ton.
4. „Arabella“ – Lyrische Traumseligkeit in komödienhafter Distanz
5. „Leonore 40/45“ – die Bedeutungsschwere deutscher Kulturgeschichte als Ausgangspunkt des Komischen
6. Der Opernspagat zwischen gutsituierter Bürgerlichkeit und abgrundtiefster Lächerlichkeit des Menschen

Der Referent:
Dr. Benedikt Holtbernd studierte Musikwissenschaft und Germanistik an der Ruhr-Universität Bochum und promovierte über „Die dramaturgischen Funktionen der Musik in den Schauspielen Goethes“. Gleichzeitig studierte er Gesang.
Er war Dramaturg, Pressesprecher, Künstlerischer Betriebsdirektor und Operndirektor an verschiedenen Theatern von der Deutschen Oper am Rhein Düsseldorf Duisburg, über das Stadttheater Bern, die Vereinigten Städtischen Bühnen Krefeld und Mönchengladbach bis hin zur Sächsischen Staatsoper Dresden, Semperoper. In Bonn war er Künstlerischer Geschäftsführer des Deutschen Musikrates. Er ist als Musikmanager international tätig.

Die Termine: 31.08.21 – 05.10.21 (6-mal dienstags von 16 Uhr bis 17.30 Uhr)

DruckenSpielstätteninfo

TERMINE

Momentan können wir Ihnen leider keine Termine anbieten.

Unsere Datenbank wird durchsucht.

Merkliste

Veranstaltung

Momentan befinden sich keine Einträge in Ihrer Merkliste.

Letzte Aktualisierung: 21.09.2021 18:01 Uhr     © 2021 Theatergemeinde BONN | Bonner Talweg 10 | 53113 Bonn