Kleines Theater

Der Fall Martin Luther

Der Fall Martin Luther
Foto: Kleines Theater Bonn
Der Fall Martin Luther
Foto: Kleines Theater Bonn

Schauspiel - Karlheinz Komm

Schauspiel von Karlheinz Komm zum 500sten Jahrestag des 95-Thesen-Anschlags in Wittenberg
Inszenierung: Lajos Wenzel
Premiere: 24.08.2017 (Vorstellungen bis 22.09.2017)

Das Studieren der Bibel brachte den Theologieprofessor Martin Luther (*1483 in Eisleben; †1546 ebd.) zu der Erkenntnis, dass die Gnade Gottes keiner Kirche und keines Papstes bedürfe, sondern jedem gläubigen Christen unmittelbar gegeben sei. Dies war der Ausgangspunkt dafür, dass Luther den "Sittenverfall" der Kirche anprangerte und seine berühmt gewordenen 95 Thesen am 31.10.1517 an die Tür der Schlosskirche zu Wittenberg schlug. Drei Jahre später weigert sich Luther auf dem Reichstag zu Worms, seine Lehren zu widerrufen, woraufhin die Reichsacht über ihn verhängt wird. Während Luther sich bald darauf auf der Wartburg versteckt hält und die Bibel ins Deutsche übersetzt, finden auf deutschem Boden Aufstände statt: Bauern fordern mehr Gerechtigkeit von den Herrschenden. Über Luther wird daraufhin erneut verhandelt: Vor Gericht soll geklärt werden, ob der Reformator durch seine Worte und Schriften den Aufstand der Bauern mitinitiiert hat ... Dies lässt Karlheinz Komms Bühnenstück "Der Fall Luther" miterleben, das im Jahr 1983 an der Landesbühne Rheinland-Pfalz in Neuwied uraufgeführt wurde.
Der ausgebildete Pädagoge Karlheinz Komm (*1934 in Bethel; †2013) entdeckte seine Leidenschaft für das Theater während seiner Tätigkeit als Lehrer. Er nahm Gesangs- und Schauspielunterricht und fand über den Bereich Dramaturgie den Einstieg in seinen neuen Beruf als Schauspieler und Regisseur und schließlich als Autor von Schauspielen, Kinder- und Jugendtheaterstücken. Besonderen Erfolg hatte Komm mit seinen phantasievollen Bühnenbearbeitungen von Märchen und Volksstücken, die in mehrere Dialekte und Sprachen übersetzt wurden.
Der Schauspieler und Theaterpädagoge Lajos Wenzel (*1979 in Essen) ist stellvertretender Intendant des Jungen Theaters Bonn und seit dem Jahr 2016 zudem Regisseur, Autor und Produktionsleiter des Kölner Männer Gesang Vereins Cäcilia Wolkenburg.

DruckenSpielstätteninfo

TERMINE

Momentan können wir Ihnen leider keine Termine anbieten.

Unsere Datenbank wird durchsucht.

Merkliste

Veranstaltung

Momentan befinden sich keine Einträge in Ihrer Merkliste.

Letzte Aktualisierung: 24.11.2017 13:01 Uhr     © Theatergemeinde BONN | Bonner Talweg 10 | 53113 Bonn