Theater Die Pathologie

Weiße Nächte

M. Pfeiffer u. M. Policnik in "Weiße Nächte"
Foto: Gerd Rustenbeck
M. Pfeiffer u. M. Policnik in "Weiße Nächte"
Foto: Gerd Rustenbeck

Schauspiel - nach Fjodor Dostojewski

LiveHörSchauSpiel nach dem Roman von Fjodor Dostojewski
Inszenierung: Myriam Coon

"Es war eine wundervolle Nacht, eine solche Nacht, wie sie vielleicht nur vorkommen kann, wenn wir jung sind, lieber Leser" - miit dieser poetischen Beschreibung einer jener nie dunkel werdenden "weißen St. Petersburger Sommernächte" eröffnete der russische Schriftsteller Fjodor Dostojewski (*1821 in Moskau; †1881 in Sankt Petersburg) seinen im Jahr 1848 erschienenen Roman "Weiße Nächte". Die Liebesgeschichte handelt von einem einsamen, verträumten jungen Mann und einer jungen unglücklich verliebten Frau, der 17-jährigen Nastenka, die einander in vier aufeinanderfolgenden "weißen Nächten" aus ihrem Leben erzählen, nachdem der junge Mann die weinende junge Frau zufällig gesehen und angesprochen hatte. Der junge Mann verliebt sich in Nastenka, bald muss sie sich zwischen ihm und ihrem Verehrer entscheiden... - Im Jahr 1957 verfilmte Luchino Visconti als erster die Geschichte unter dem Titel "Le Notti Bianche", nachdem das Werk im Jahr 1929 von Eric Paul Stekel zu einer Oper verarbeitet worden war.

DruckenSpielstätteninfo

TERMINE

Momentan können wir Ihnen leider keine Termine anbieten.

Unsere Datenbank wird durchsucht.

Merkliste

Veranstaltung

Momentan befinden sich keine Einträge in Ihrer Merkliste.

Letzte Aktualisierung: 23.02.2020 21:01 Uhr     © 2020 Theatergemeinde BONN | Bonner Talweg 10 | 53113 Bonn