Opernhaus Bonn

Don Giovanni

Don Giovanni
Foto: Thilo Beu
Don Giovanni
Foto: Thilo Beu

Dramma giocoso in zwei Akten
Oper - Wolfgang A. Mozart

Dramma giocoso in zwei Akten von Lorenzo da Ponte
Inszenierung: Jakob Peters-Messer
in italienischer Sprache mit deutschen Übertiteln
Wiederaufnahme: 14.06.2019 (Premiere: 11.12.2016)

„In Italien sind es 640, in Deutschland 231, 100 in Frankreich, in der Türkei 91, aber in Spanien sind es schon 1003!" – Imposant liest sich die Liste der amourösen Abenteuer Don Giovannis, mit der der notorische Frauenheld seine „Opfer" in emotionale Abgründe treibt. Zu diesen Opfern gehört auch Donna Anna. Don Giovanni tötete ihren Vater, den Komtur, doch sie kann sich der Faszination Don Giovannis kaum entziehen. Wenig Erfolg hat Don Giovanni hingegen bei seinen Versuchen, die Braut Zerlina und deren Zofe zu verführen. Schließlich holt die Tragik seiner eigenen Obsession Don Giovanni ein: Als er auf einem Friedhof mit seinen Ausschweifungen prahlt, erhebt sich mahnend die Stimme des toten Komturs. In einem Anflug von Wahnsinn lädt Don Giovanni dessen Standbild höhnisch zum Abendessen ein. Als der steinerne Gast ihm dann tatsächlich erscheint und den Frevler vergeblich um Reue ersucht, hat Don Giovanni sein Seelenheil endgültig verspielt.
Der Mythos Don Juan inspirierte Wolfgang Amadeus Mozart (*1756 in Salzburg; †1791 in Wien) nach dem Erfolg der Oper „Le nozze di Figaro" in Prag zu einer zweiten Zusammenarbeit mit dem kongenialen italienischen Librettisten Lorenzo da Ponte (*1749 in Cèneda, Republik Venedig; †1838 in New York). Die Sinnlichkeit der Sprache und die erotische Kraft der Musik ließen „Don Giovanni" seit seiner Uraufführung im Jahr 1787 in Prag zu einem der meist rezipierten Werke der Operngeschichte werden.
Jakob Peters-Messer (*1963 in Viersen) studierte Musiktheaterregie in Hamburg. Von 1987 bis 1991 war er als Regieassistent an der Deutschen Oper Berlin tätig sowie anschließend im europäischen Ausland und in den USA. Seit 1994 arbeitet er als freischaffender Regisseur. In der Spielzeit 2014/2015 inszenierte Jakob Peters-Messer am Theater Bonn „Fidelio“.

DruckenSpielstätteninfo

TERMINE

Momentan können wir Ihnen leider keine Termine anbieten.

Unsere Datenbank wird durchsucht.

Merkliste

Veranstaltung

Momentan befinden sich keine Einträge in Ihrer Merkliste.

Letzte Aktualisierung: 21.07.2019 11:01 Uhr     © 2019 Theatergemeinde BONN | Bonner Talweg 10 | 53113 Bonn