Kuppelsaal / Thalia im Metropol

Cyrano

Cyrano
Foto: Lilian Szokody/www.szokody.de
Cyrano
Foto: Lilian Szokody/www.szokody.de

Schauspiel - Edmond Rostand

Neubearbeitung von Jo Roets und Greet Vissers
Inszenierung: Laura Tetzlaff
Aufführungen auf Deutsch
Premiere: 21.11.2019 im Kuppelsaal des Thalia am Markt

Der romantisch veranlagte Cyrano de Bergerac, ein stolzer Edelmann und Gascogner Kadett, ficht mit dem Degen ebenso mutig und virtuos wie mit seinen Versen. Aber er hat einen Makel: seine Nase, die auffällig groß und spitz ist und ihn zum Gespött aller macht. Daher wagt er es nicht, der schönen Roxane seine Liebe zu gestehen. Roxane wiederum verfällt der Schönheit des unbedarften Christian. Um Roxanes Willen leiht Cyrano dem Gegenspieler sein lyrisches Talent und verfasst poetische Liebesbriefe in Christians Namen. Durch eine Ehe mit Christian entgeht Roxane dem Schicksal, die Geliebte des tyrannischen Grafen de Guiche zu werden, der aus Rache sein Regiment, in dem auch Christian und Cyrano dienen, an die vorderste Front schickt. Cyrano sendet Roxane weiterhin Briefe in Christians Namen. Unter großen Gefahren begibt sich Roxane zu ihrem Gatten und gesteht ihm, dass sie ihn nur wegen seines Wesens, das sich in seinen Briefen offenbart, liebt. Es endet dramatisch.
Edmond Rostand (*1868 in Marseille; †1918 in Paris) verfasste sein am 28.12.1897 in Paris uraufgeführtes romantisch-komödiantisches Versdrama „Cyrano de Bergerac“ für ein Ensemble mit über 50 Darstellern. Jo Roets und Greet Vissers haben das Werk für eine Aufführung mit drei Schauspielern, zwei Degen und einer beweglichen Bühneneinrichtung umgeschrieben. Die Uraufführung fand in niederländischer Sprache im Jahr 1996 in Antwerpen statt, die deutschsprachige Erstaufführung im Jahr 1999 am Theater Oberhausen.
Laura Tetzlaff studierte Theater-, Literatur- und Medienwissenschaften in Leipzig und ist nach Regieassistenzen am Staatstheater Stuttgart seit dem Jahr 2011 als freie Regisseurin tätig. Zudem unterrichtet sie Schauspiel an der Akademie für Darstellende Kunst in Ludwigsburg. Am Euro Theater Central inszenierte sie bereits „Der Sandmann“ (Premiere am 12.05.2018).

DruckenSpielstätteninfo

TERMINE

Momentan können wir Ihnen leider keine Termine anbieten.

Unsere Datenbank wird durchsucht.

Merkliste

Veranstaltung

Momentan befinden sich keine Einträge in Ihrer Merkliste.

Letzte Aktualisierung: 04.07.2020 13:01 Uhr     © 2020 Theatergemeinde BONN | Bonner Talweg 10 | 53113 Bonn