Opernhaus Bonn

La Calisto

La Calisto
Foto: Thilo Beu
La Calisto
Foto: Thilo Beu

Oper - Francesco Cavalli

Inszenierung: Jens Kerbel
Bühne und Video: fettfilm
Premiere: 2.10.2020

Die Waldnymphe Calisto gehört zum Gefolge der Jagdgöttin Diana und ist zur Keuschheit verpflichtet. Jupiter, der höchste Gott in der römischen Mythologie, will sie verführen und nimmt die Gestalt Dianas an, um sich Calisto unverfänglicher nähern zu können. Diana bleibt dies nicht verborgen. Eifersüchtig löst sie das Problem, in dem sie Calisto in einen Bären verwandelt. Reumütig verwandelt Jupiter sie daraufhin in den Großen Bären, der als Sternbild erscheint, damit sie unsterblich sei. Weitere Protagonisten sind Endymion, in den Diana verliebt ist, Dianas Anhängerin Linfea und ein Satyr (ein lüsterner Waldgeist mit menschlichem Körper und tierischen Zügen).
Die Handlung basiert auf einer Erzählung des antiken römischen Dichters Ovid (*43 v. Chr.; † wohl 17 n. Chr.), die er in seinem zweiten Buch der „Metarmorphosen“ veröffentlichte.
Die Uraufführung der Oper „La Calisto“ von Francesco Cavalli (*1602 in Crema; †1676 in Venedig) fand am 28.11.1651 im Teatro San Apollinare statt, Venedigs kleinstem Theater. Das Orchester bestand aus sechs Musikern, die Cembalo, Spinett, Theorbe (ein Lauteninstrument), zwei Violinen und ein Violone (ein historisches Streichinstrument) spielten. Die Oper etablierte sich erst im Jahr 1970 im Repertoire, als das Werk beim Glyndebourne Festival in Sussex in einer Fassung des britischen Dirigenten und Komponisten Raymond Leppard mit größerem Orchester aufgeführt wurde.
Das Theater Bonn plant die Aufführung in der inzwischen nur noch sehr selten aufgeführten Originalversion.
Jens Kerbel (*1975 in Mönchengladbach) war nach seinem Studium der Germanistik, Anglistik und Amerikanistik an der Universität Bonn bereits am Theater Bonn für die Biennale sowie als Regieassistent und Regisseur im Bereich Schauspiel engagiert. Er inszenierte u. a. in der Spielzeit 2007/2008 „Die Zähmung der Widerspenstigen“ in der Werkstatt. Seit dem Jahr 2011 ist Kerbel auch als Opernregisseur tätig und inszenierte an der Oper Bonn Kinder- und Jugendopern, darunter „Peer Gynt“.
Das Bühnenbild wird gestaltet von dem Künstlerduo fettfilm (Momme Hinrichs [*1976] und Torge Møller [*1972]), das durch herausragende, kreative Videoprojektionen bekannt wurde. Im Herbst 2014 präsentierte fettfilm mit „Giovanna d’Arco“ am Theater Bonn seine erste eigenständige Inszenierung.

DruckenSpielstätteninfo
Die Termine4 Termine

Fr.

02

Okt.

Opernhaus Bonn | 02.10.2020 | 19.30 Uhr


Info
La Calisto

Oper - Francesco Cavalli



Weitere TermineBestellen

Unsere Datenbank wird durchsucht.


Do.

08

Okt.

Opernhaus Bonn | 08.10.2020 | 19.30 Uhr


Info
La Calisto

Oper - Francesco Cavalli



Weitere TermineBestellen

Unsere Datenbank wird durchsucht.


So.

11

Okt.

Opernhaus Bonn | 11.10.2020 | 18.00 Uhr


Info
La Calisto

Oper - Francesco Cavalli



Weitere TermineBestellen

Unsere Datenbank wird durchsucht.


So.

01

Nov.

Opernhaus Bonn | 01.11.2020 | 18.00 Uhr


Info
La Calisto

Oper - Francesco Cavalli



Weitere TermineBestellen

Unsere Datenbank wird durchsucht.




Unsere Datenbank wird durchsucht.

Merkliste

Veranstaltung

Momentan befinden sich keine Einträge in Ihrer Merkliste.

Letzte Aktualisierung: 01.10.2020 21:01 Uhr     © 2020 Theatergemeinde BONN | Bonner Talweg 10 | 53113 Bonn