{"Warenkorb":0,"Meldung":"","Head":"","Fehler":0,"Fehlertext":"","Anzahl_Warenkorb":0}

Unsere Reiseangebote

Sie lieben Kultur? Sie reisen gerne?
Dann kommen Sie mit uns! Wir bringen Sie zu den kulturellen Highlights in Europa! Wir bieten Ihnen Kurzreisen mit kompetenter Reisebegleitung zu bekannten Festivals und Opernhäusern.


Kunst & Kulturreisen

Museumsfahrten

Museumsführungen

Seminare

Paula Modersohn-Becker

Zwischen Worpswede und Paris

Veranstaltung 95297

Sonntag, 16.09.2018

In dieser, in Kooperation mit dem "Rijksmuseum Twenthe" in Enschede/Niederlande entstehenden Ausstellung, macht das "Von der Heydt-Museum" deutlich, in welcher schwierigen Situation die junge Paula Modersohn-Becker steckte. Anfang des 20. Jahrhunderts in einer fast ausnahmslos männlich dominierten Kunstwelt eigene Ziele zu verfolgen und einen ganz eigenen Weg zu finden, bedurfte großer Beharrlichkeit und Selbstgewissheit. Die Ausstellung zeigt einerseits Modersohn-Beckers eindrucksvolle Porträts, Selbstporträts, Stillleben und Landschaften zusammen mit ausgewählten Gemälden ihrer Malerfreunde – Fritz Mackensen, Otto Modersohn, Fritz Overbeck, Hans am Ende und Heinrich Vogeler – aus Worpswede. Andererseits setzt die Schau ihr Werk in den Kontext der Pariser Avantgarde, vertreten durch Arbeiten von Rodin, Maillol, Cézanne, Gauguin und Bernard.

Programm

Leistungen

Preise

Veranstalter

Unsere Datenbank wird durchsucht.

Letzte Aktualisierung: 24.06.2018 14:01 Uhr     © 2018 Theatergemeinde BONN | Bonner Talweg 10 | 53113 Bonn