Demokratischer Salon

Der Demokratische Salon ist kein Verein. Er versteht sich als Ort der Begegnung für Menschen, die sich für unseren freiheitlich-demokratischen Rechtsstaat in Deutschland, Europa und der Welt engagieren. Er soll helfen, sich eine Meinung zu gesellschaftlichen und politischen Entwicklungen zu bilden. Initiiert wurde er von Dr. Nobert Reichel, der etliche Jahre im Bundesbildungsministerium und im NRW Schulministerium beschäftigt war und dort maßgeblich das Projekt „Kultur und Schule“ auf den Weg brachte, an dessen Entwicklung auch die Theatergemeinde beteiligt war. Reichel arbeitet mittlerweile als freier Publizist. Der Demokratische Salon bietet ein Internet-Magazin mit Essays und Interviews zu kulturellen und politischen Themen. In Zusammenarbeit mit der Theatergemeinde BONN gibt es seit 2019 verschiedene öffentliche Veranstaltungen zu den Themenfeldern Literatur, Kultur und Politik. Mitglieder der Theatergemeinde erhalten bei kostenpflichtigen Veranstaltungen einen ermäßigten Eintrittspreis.

Zur Website des Demokratischen Salons

Donnerstag, 08.07.2021

Zurück

Merkliste

Veranstaltung

Momentan befinden sich keine Einträge in Ihrer Merkliste.

Letzte Aktualisierung: 19.09.2021 21:01 Uhr     © 2021 Theatergemeinde BONN | Bonner Talweg 10 | 53113 Bonn