"What about Orfeo?" und "Look at me!" - Theater im Ballsaal - kultur 117 - Juni 2015

Spiegel-Blicke

Bühnenkünstler wollen gesehen werden. Um den fremden und den eigenen Blick geht es in dem neuen Stück der Bonner Tanz-Company CocoonDance, das im März seine Premiere in der Schweiz feierte und jetzt im Ballsaal zu sehen ist. Der mythische Sänger Orpheus durfte nicht zurückblicken zu seiner geliebten Eurydike auf dem Weg aus dem Totenreich. Er hielt ihren Klagen nicht stand und verlor sie endgültig. Zwischen verlangten und verbotenen Blicken bewegen sich die sechs internationalen Tänzer in What ­about Orfeo?, choreographiert von Rafaële Giovanola nach einem Konzept von Rainald Endraß.
Die Zuschauer sitzen vor einer breiten Spiegelfläche mit dem Rücken zur Bühne, deren Rückwand ebenfalls verspiegelt ist. Wenn die Tänzer dem Publikum den Rücken zuwenden, sieht dieses sie von vorn und umgekehrt. Manchmal auch fragmentiert, weil die Spiegel nie den ganzen Raum reflektieren. Zudem erhält jeder Zuschauer noch einen eigenen Spiegel, mit dem er individuell seinen Blick auf das Geschehen hinter ihm richten kann. Aber auch sich selbst sieht, mitunter den Blick anderer Zuschauer trifft oder den der ebenfalls mit Hand-Spiegeln bewehrten Darsteller. „Sind meine Füße schön, sind meine Brüste schön?“ fragt eine Tänzerin. Die Künstler bieten ihre Körper und ihre tänzerische Perfektion der Schaulust an und verbergen sich gleichzeitig in Spiegelbildern.
Die ständigen Blickwechsel stellen alle Wahrnehmungen in Frage und öffnen irritierende Zwischenräume. Ist das Sichtbare die Wirklichkeit oder als Gesehenes schon Vergangenheit? Wie verorten sich Spieler und Betrachter gegenseitig? Durch individuelle, manchmal gefährliche Augenblicke, bei denen sie sich gegenseitig ins Gesicht schauen? Zur Musik von Jörg Ritzenhoff mit subtil verfremdeten Gluck-Zitaten entsteht hinter der Orpheus-Erzählung ein interaktiver ästhetischer Reflexions-Raum mit unendlichen Spiegelungen. CocoonDance beweist damit erneut seine hervorragende Position in der NRW-Tanz-Szene.
Auch mit seiner Junior-Company, 2014 ausgezeichnet mit dem Preis „Auf dem Weg zum Kinder- und Jugendkulturland NRW“, die jetzt als dritte Produktion ihr Stück Look at me! vorgestellt hat. Etliche der mehr als 30 Kinder und Jugendlichen von verschiedenen Schulen aus der Region sind dabei geblieben und haben sich deutlich weiterentwickelt. Die Zusammenarbeit mit professionellen Künstlern gehört zum Konzept. „Auf Augenhöhe“, was diesmal wörtlich zu nehmen ist. Denn sie reflektieren die Spiegelungen von What About Orfeo? eigenwillig neu.
Die junge Truppe (zwischen 8 und 18 Jahren alt) erzählt in der Choreographie von Rafaële Giovanola und Marcelo Omine nicht die traurige Geschichte nach, sondern stellt ihr eine ganz eigene spielerische Bewegungsfreude entgegen. In ihre energiegeladenen Show-Passagen mit koketten Charleston-Anklängen mischen sich immer wieder kurze Momente des Innehaltens. Als ob plötzlich die Erinnerung an Verlusterfahrungen die un­gestüme Tanzlust durchbräche. Energisch behaupten sich die Kleineren im Wirbel der Körper, während die Größeren die pubertäre Angst vor ersten Liebesversuchen, Misserfolgen und Einsamkeit aufscheinen lassen. In emotional berührenden Solos, Duetten und Ensemble-Szenen prallen Zärtlichkeit und Wut in einem höchst originellen Bewegungsvokabular aufeinander.
Sie wollen selbstverständlich das tänzerisch Erarbeitete zeigen, aber auch ihre Reflektionen über die virtuelle Sichtbarkeit und die Verspiegelung der Wirklichkeit. Sie möchten gesehen werden und eigenwillig künstlerische Perspektiven mit frischer Sinnlichkeit erkunden.

Beide Vorstellungen dauern ca. eine Stunde und haben keine Pause.
Am 26. Juni hat „Look at me!“ nach mehreren ausverkauften Vorstellungen in der Halle Beuel Premiere. Am 27. Juni kann man die Besichtigung beider Stücke miteinander kombinieren: Um 15.00 Uhr zeigt CocoonDance im Ballsaal zum letzten Mal in dieser Saison „What About Orfeo?“, um 18.00 Uhr kommt in der Halle Beuel noch mal „Look at me!“ auf die Bühne. E.E.-K.

Dienstag, 22.09.2015

Zurück

Merkliste

Veranstaltung

Momentan befinden sich keine Einträge in Ihrer Merkliste.

Letzte Aktualisierung: 22.04.2019 21:01 Uhr     © 2019 Theatergemeinde BONN | Bonner Talweg 10 | 53113 Bonn