Macheath - Zwischen Petticoat und Galgenstrick (The Beggar's Opera)

Macheath - Zwischen Petticoat und Galgenstrick (The Beggar's Opera)
Autor: Ingo Sax (frei nach John Gay)
Jahr: 2002 - Verlag: VVB
Altersgruppe SpielerInnen: Ab 16 Jahren
Gruppengröße: 18 (10 Mädchen, 8 Jungen)
Bewertung insgesamt: empfehlenswert

Kurze Inhaltsangabe:
London im 18. Jahrhundert – eine Zeit der Unmoral und des Verbrechens. John Gay hat auf dieser Folie eine erschreckend aktuelle Geschichte erzählt, die Ingo Sax bearbeitet und noch verschärft hat: Hehler und Kopfgeldjäger Peachum hat ganz London – vor allem die dunkle Seite der Stadt – unter Kontrolle. Er bestimmt, wer verpfiffen oder gar gehenkt wird. Er setzt die Preise fest. Und es gibt kaum eine Prostituierte oder einen Taschendieb, der nicht für ihn arbeitet. Da konfrontiert ihn seine eigene Tochter Polly mit einer unerwarteten Tatsache: Sie hat den Straßenräuber und Frauenheld Macheath geheiratet! Für Peachum steht fest: Das kann er nicht hinnehmen, schließlich ist seine Tochter sein größtes Zukunfts-Kapital! Das sieht Gefängnisdirektor Lockit genauso kritisch – denn seine Tochter Lucy ist durch Macheath schwanger! Selbst ein Kerl wie Macheath sollte sich nicht mit diesen mächtigen Männern einlassen ... Sax entwickelt einen komödiantischen, kraftvollen Bilderbogen, in dem vor allem die Huren, Hehler und Diebe im Mittelpunkt stehen.

Bewertung:
Die sehr drastische Ausdrucksweise mit ihrer Umkehrung aller konventionellen Wertbegriffe erinnert durchaus an die Sprache Brechts in der „Dreigroschenoper“, die sie an provozierenden Gemeinheiten jedoch noch übertrifft. Eine Aufführung müsste daher besonders den grotesken Witz betonen, um damit auch die zeitliche Distanz deutlich zu machen.

Donnerstag, 23.01.2014

Zurück

Merkliste

Veranstaltung

Momentan befinden sich keine Einträge in Ihrer Merkliste.

Letzte Aktualisierung: 10.08.2020 17:01 Uhr     © 2020 Theatergemeinde BONN | Bonner Talweg 10 | 53113 Bonn