Der Revisor

"Betrogene Betrüger" - Verwechslungskomödie als Spiegel einer korrupten Gesellschaft.

Der Revisor
Autor: Heiko Postma
Jahr: unbekannt – Verlag: Deutscher Theaterverlag (verlagseigene Bestellnummer: E 530)
Altersgruppe SpielerInnen: Ab 16 Jahren
Gruppengröße: mind. 16 (8 Mädchen, 8 Jungen)
Bewertung insgesamt: sehr empfehlenswert

Kurze Inhaltsangabe:
Gogols Komödie gibt ein satirisch zugespitztes, in den sachlichen Details dabei präzises Bild des kleinstädtischen Beamtenwesens im zaristischen Russland des Jahres 1835. Die russischen Zensurbeamten wollen die Uraufführung verhindern. Am 19. April 1836 findet sie dann, auf den ausdrücklichen Befehl des Zaren, in St.Petersburg statt. Hinterher sagt der Zar: "Heute haben alle etwas abbekommen, und ich am meisten!" Die vorliegende Fassung ist in manchen Textpassagen gestrafft, einige Nebenfiguren sind herausgenommen - Postma geht es bei einer heutigen Aufführung, zumal im Schultheater, weniger um historische Exaktheit denn um Vergegenwärtigung des Stückes. Deshalb hat er sprachlich einiges aufgelockert und bei der Beamtenschaft einige Veränderungen vorgenommen. So wurde aus dem "Stadthauptmann" ein "Dienststellenleiter", viele der damals ausschließlich männlichen Beamtenschaft wurde in Frauenrollen umgewandelt.

Bewertung:
Ein immer aktuelles Spiel zu Eitelkeit, Schwächen und Korruption. Es macht Spaß zu lesen, ausgezeichnet und empfehlenswert und erstaunlich modern!

Donnerstag, 23.01.2014

Zurück

Merkliste

Veranstaltung

Momentan befinden sich keine Einträge in Ihrer Merkliste.

Letzte Aktualisierung: 10.08.2020 17:01 Uhr     © 2020 Theatergemeinde BONN | Bonner Talweg 10 | 53113 Bonn