Der Kater oder Wie man das Spiel spielt

Theaterreflexive Auseinandersetzung nach Ludwig Tieck.

Der Kater oder Wie man das Spiel spielt
Autor: Tankred Dorst (nach Ludwig Tieck)
Jahr: unbekannt - Verlag: JUSSENHOVEN & FISCHER
Altersgruppe SpielerInnen: Ab 6 Jahren
Gruppengröße: mind. 14 (3 Mädchen, 11-18 Jungen)
Bewertung insgesamt: sehr empfehlenswert

Kurze Inhaltsangabe:
Dorst erzählt wie Tieck die Geschichte vom sprechenden Kater Hinze, der sich von Gottlieb, seinem mittellosen Herrn, ein Paar Stiefel machen lässt, in ihnen durch die Welt marschiert und mit List und Witz Gottlieb zum König und sich selbst zum Kanzler macht. Vor allem aber geht es exemplarisch um das Spiel im Spiel; also darum, im Theater zu zeigen, wie Theater funktioniert. Indem Dorst die märchenhafte Fabel und Dramaturgie des Stückes den Reaktionen eines fiktiven Publikums auf der Bühne gegenüberstellt und sie ironisch-satirisch bricht, macht er den Spielcharakter des Geschehens sinnfällig.

Bewertung:
Bei diesem Stück handelt es sich um eines der wenigen, in denen Komik nicht durchweg billig und seicht wird. Die menschlichen Verhaltensmuster werden dabei durchaus karikiert, aber dennoch bleibt das Niveau anspruchsvoll. Es gibt viele dankbare Rollen, wobei auch an Kostüme und Technik einige Anforderungen gestellt werden. Wenn man diese erfüllen kann, dürfte einer vergnüglichen Aufführung nichts im Wege stehen.

Donnerstag, 23.01.2014

Zurück

Merkliste

Veranstaltung

Momentan befinden sich keine Einträge in Ihrer Merkliste.

Letzte Aktualisierung: 10.08.2020 17:01 Uhr     © 2020 Theatergemeinde BONN | Bonner Talweg 10 | 53113 Bonn